Hanns-Josef Ortheil: Die Erfindung des Lebens (Roman, 2009)

Die Geschichte eines jungen Mannes mit Handicap von seinen Kinderjahren bis zu den ersten Erfolgen als Schriftsteller. Als einziges überlebendes Kind seiner Eltern, die im Zweiten Weltkrieg und der Zeit danach vier Söhne verloren haben, wächst er in Köln auf. Die Mutter ist stumm geworden, und auch der Sohn lebt zunächst schweigend an ihrer Seite. Erst nach Jahren kann er sich aus der Umklammerung der Familie lösen. Dabei spielt die Stadt Rom eine wichtige Rolle.

Hier gibt es das Begleitmaterial zum Herunterladen (PDF-Datei).

Autor: Literaturklub Sindelfingen

Der Literaturklub bei InterKultur Sindelfingen e. V. Internationale Kulturvereinigung Sindelfingen e. V.