John Williams: Stoner (Roman 1967)

Ein junger Mann, den seine Eltern eigentlich zum Landwirt bestimmt haben, entdeckt die Liebe zur Literatur und wird Dozent an der Universität von Columbia. Die Freude an den Texten wird getrübt durch eine unglückliche Ehe und bösen Streit an der Hochschule. Immerhin ist ihm dann doch noch ein Hauch von Lebensglück beschieden. Dafür muss er allerdings Opfer bringen.
Der lange vergessene Roman wurde vor wenigen Jahren wiederentdeckt, neu veröffentlicht und prompt weltweit ein großer Erfolg, auch in Deutschland. Das liegt vor allem daran, wie der Autor diese Geschichte eines geradlinigen und vom Leben gebeutelten Menschen erzählt.

Hier das Begleitmaterial zum Herunterladen als PDF.

Advertisements